Warum nicht natürlich?!

Warum nicht natürlich?!

Unsere virtuelle Welt ist großartig. Viele Menschen lassen uns an ihrem Leben teilhaben – in guten und in schlechten Zeiten.  Am häufigsten kommen hierfür Selfies zum Einsatz. Ich selbst veröffentliche auch gerne und viele Selfies 😉

Bildbearbeiten - ein Fluch oder ein Segen?

In der letzten Zeit konnte ich verstärkt feststellen, dass Selfies zunehmend bearbeitet werden. Da wird weichgezeichnet bis das Gesicht einen Baby-Popo gleicht. Das ist doch lächerlich. Sorry… aber warum müssen diese Bilder so „verschönert“ werden? Besonders Frauen neigen dazu und helfen gerne nach.

Keine Frage, wenn man ein professionelles Fotoshooting macht und das Beste von sich zeigen möchte, spricht nichts dagegen via Bildbearbeitung noch etwas nachzuhelfen. Auch bei Selfies ist das prinzipiell in Ordnung, schließlich vergisst das Internet kein Foto  – aber doch bitte im Rahmen. Ich appelliere zu deutlich mehr Natürlichkeit!

Mut zur Natürlichkeit

Ich habe mir zu Devise gesetzt, mich bei Momentaufnahmen so zu zeigen, wie ich bin. Das bedeutet mit meinen aktuell 40 Jahren nicht ganz faltenfrei, ab und zu auch knitterig, weil sich in meinem Gesicht die ersten Lachfältchen abzeichnen. Aber das gehört zu mir, das ist authentisch. Ich habe viel in meinem Leben erlebt, das hat mich sicherlich gezeichnet – sowohl innen als auch außen. Alles was ich bei meinen Bildern retuschiere verleugne ich auf eine gewisse Art und Weise.

Ich bin davon überzeugt, je mehr Menschen in meinem Umfeld wahrnehmen, das ich mit meinen Ecken und Kanten umgehen kann, desto größer ist mein Alleinstellungsmerkmal als Coach und Trainerin. Deshalb werde ich gebucht – weil ich authentisch bin.

Was ist mit Dir, bist du authentisch? Was ist Deine größte Herausforderung, wenn es darum geht „echt“ zu sein? Ich freue mich über Dein Statement.

Lust mich live zu erleben – samt meiner Ecken und Kanten?

Besuche doch das nächsten kostenfreien Webinar am Donnerstag, den 30. Juni um 10 Uhr:

"In 5 Schritten Ziele effizient erreichen und fokussiert arbeiten".

Bis bald  und viele Grüße

Mona

--

Bildnachweis: © contrastwerkstatt - fotolia.com

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben