Marketing für weibliche Startups

Marketing für weibliche Startups.

Viele Selbstständige – gerade KleinunternehmerInnen – agieren werbetechnisch eher unkoordiniert. Viele wissen leider nicht einmal genau, was sie sagen wollen. Oder begehen den Anfängerfehler in einer Anzeige, einem Posting, what ever, ALLES auf einmal sagen zu wollen. Und wenn man – so erlebe ich es häufig in meinen Beratungen in der Agentur – nach der Zielgruppe fragt, heißt es oft nur lapidar: ALLE …?

Alle geht leider nicht – und genauso, wie man sich auf eine Kernbotschaft pro Aktion beschränken sollte, ist es auch sinnvoll, genau zu definieren,  WAS man erreichen möchte. „Mehr verkaufen“ oder „bekannter werden“ zählt nicht. Wieviel bekannter in welcher Zeitspanne oder um welchen Prozentsatz genau soll der Umsatz gesteigert werden?

Zudem haben Mütter meist (besonders) wenig Zeit. Das führt dazu, dass sie

a) effektiver handeln bzw.

b) sich nicht die Zeit nehmen (können), um vor einer Werbeaktion die essentiellen Basics zu klären. Nicht selten verläuft diese dann einfach im Sande … Schade um Geld und Zeit.

„Wer nicht weiß, wo er hinwill, kann auch nicht ankommen.“

Deshalb hier ein paar Quicktipps zum Thema „Grundlagen für eine effiziente Marketing-Strategie“ von der Marketing Muse (Barbara Schilling, seit 17 Jahren Werbekauffrau und Unternehmerin)

WAS

How to: Um zu wissen, was man eigentlich verkauft, lohnt sich der Perspektivwechsel.

1. Erklär dein Produkt, besser den Nutzen deines Produktes, in einem imaginären Elevator-Pitch (sprich, stell du vor, du steigst zu jemandem in den Fahrstuhl und erklärst in 1-1,5 Minuten, was genau du anbietest und was er davon hat.)

2. Erklär (d)einem 5-8-jährigen Kind in ganz einfachen Worten, was du machst/ anbietest (unbedingt so erklären, dass es ein Kind auch verstehen würde.)

Fazit: Wer sich in den Kunden hineinversetzt und – keep it simple – auf den Punkt erklären kann, ist ein gutes Stück weiter … Denn du weißt nun, was du eigentlich wirklich kommunizieren willst.

WEN

Wen will ich erreichen? Wie sieht meine Zielgruppe aus? Um die Zufriedenheit des Kunden und damit ggf. seine Empfehlung zu erreichen, muss vorab geklärt werden: Welche Bedürfnisse und Ansprüche haben diese? Wie sehen die Kunden mein Produkt – jetzt und in Zukunft? Warum ist für meine Kunden mein Produkt einzigartig? Und last but not least: Wo erreiche ich sie?  Der Kunde ist König.

Zielgruppendefinition ist das Zauberwort: Relevante Kriterien sind vorrangig sozialökonomische. Neben dem Einkommen und Wohnort, dem Alter und dem Geschlecht spielen auch Weltanschauung, Bildungsgrad und Konsumverhalten eine Rolle. Macht eine Liste, auf der ihr alles sammelt, was (erfahrungsgemäß) eure kernzielgruppe ausmacht). Und Achtung: Nicht die Konsumenten eurer Produkte, z. B. Bilderbücher (Kinder) mit den Käufern (Eltern / Großeltern etc.) gleichsetzen.

WIE

Wie werbe ich …? Egal, ob Mobile-Spot, Posting-Aktion oder klassische Werbemaßnahmen:

Die A.I.D.A.-Formel stellt ein allgemeines Werbewirkungs-Prinzip dar. Der Kunde muss „abgeholt“, muss auf dem Weg zum gewünschten Handeln in den vier Stufen begleitet werden, wobei die niedrigste die Aufmerksamkeit, die höchste den tatsächlichen Kauf darstellt. Dabei gilt: Je geringer der Streuverlust ist, sprich je genauer eine (Kern-)Zielgruppe angesprochen wird, desto leichter ist es, den potentiellen Kunden zum Handeln zu bewegen.

Merke

  • Attention (Aufmerksamkeit) Der Kunde wird auf das Produkt aufmerksam (gemacht).
  • Interest (Interesse) Das Interesse des Kunden für das Produkt wird geweckt.
  • Desire (Verlangen) Der Wunsch, das Produkt zu besitzen erzeugt / forciert.
  • Action (Aktion) Der Kunde handelt; er kauft das Produkt.

Anmerkung: Das Konzept ist als grobe Richtlinie, im Sinne einer Reiz-Reaktions-Kette anzusehen. Für spezifischere Ansätze werden heute eher komplexe psychologische Aspekte genutzt. Als Faustregel in der Praxis ist es jedoch immer noch wirkungsvoll.

In diesem Sinne, viel Erfolg bei der Planung eurer Strategie!

Weitere Infos zu meinen 5 W-Fragen findet ihr auf www.marketing-muse.de,

eure Barbara

ARTIVISTA GBR | AGENTUR FÜR VISUELLE KOMMUNIKATION

mitglied in der allianz deutscher designer (AGD)

friedrich-ebert-str. 52 | D-14469 potsdam

phone: +49 (0)331 280 56 83 web: www.artivista.de

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben